UNSERE GESCHICHTE

Ein Urlaub in der Pension Enzian bedeutet einen Aufenthalt mit Gastgebern, welche eine Leidenschaft für die Berge haben, deren Ziel es ist diese Leidenschaft weiterzugeben und Ihnen einen unvergesslichen Urlaub zu bereiten.

Wenn Sie bei uns ankommen werden Sie als erstes von Ellie, unserer Begrüßungschefin in Empfang genommen. Ellie ist unsere große gutmütige und träge Neufundlandhündin. Sie werden sie oft beim Schlittenfahren mit den Kindern sehen oder einfach faul in der Sonne liegend. Ellies Lieblingsjahreszeit ist der Winter, so wie wir alle, liebt sie es im Pulverschnee zu toben.

Nach dem Empfang durch Ellie werden Sie unseren Sohn Ralph kennenlernen. Ralph ist verantwortlich für Spiel und Spaß. Ralph freut sich, zusammen mit Ihren Kindern, die Abenteuer rund ums Haus zu entdecken. Spielen im Schnee und herumtollen mit Ellie oder ganz einfach den Handschuh, welchen Ellie gerade gestohlen hat zurückerobern. Ralphs Lieblingsbeschäftigungen sind Mini Golf, Radfahren, und direkt vorm Haus Schlittenfahren.

In unserem Barbereich wird Kevin Ihnen gerne Bier oder andere Getränke servieren. Kevin ist Koch, Barkeeper (Lieblingsjob), Schneeräumer und Hausmeister, also Chef. Im Sommer fährt Kevin oft den Hackelbergtrail auf seinem Mountainbike oder pflegt seinen Kräutergarten. Im Winter allerdings hängt er oft erwartungsvoll im Fenster und wartet auf den nächsten Tag mit Pulverschnee.

Sarah ist diejenige, welche immer bemüht ist alles besonders schön und geschmackvoll zu gestalten. Gerne erörtert Sarah, bei einem Glas Wein, Ihre Pläne für den nächsten Tag und hilft bei der Urlaubsplanung.

Sie werden Sarah’s geschmackvolle Gestaltung rund ums gesamte Haus finden. Dekorationen mit kleinen Besonderheiten sind ihre Spezialität. Im Winter verausgabt sich Sarah gerne auf den Skipisten von Saalbach um nachher auf einen Glühwein bei Burgi vorbeizuschauen. Während man Sarah im Sommer oft beim Sonnenbaden am Zwölferkogel findet.

Wir freuen uns Sie bald in unserem Haus begrüßen zu dürfen und Ihnen alle unsere Lieblingsplätze persönlich zu zeigen.